Zákroky

BRUSTVERGRÖßERUNG

Bei der Brustvergrößerung wird durch das Einsetzen der Silikonimplantate unter den großen Brustmuskel oder unter die Faszie des großen Brustmuskels oder unter die Brustdrüse die Form korrigiert und das Volumen der weiblichen Brüste vergrößert. Der Eingriff erfolgt durch unaffälige Einschnitte in Unterbrustfalte, in Brustwarzenhof oder in der Achselhöhle. Vor dem Eingriff wird bei einer Konsultation die richtige Größe der Implantaten ausgewählt und dabei werden auch die anathomischen Proportionen der Brüste und von dem Brustkorb beurteilt. Die Auswahl der Implantate ist eine sehr persönliche Angelegenheit, der ausreichende Aufmerksamkeit gewidmet werden soll.
Die erste Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten wurde 1963 durchgeführt und ihre langfristige Anwendung wurde überprüft und ihre Sicherheit bestätigt.

KLINIKAUFENTHALT

1 Tag stationär

ANESTHÄSIE

Vollnarkose

DAUER DER OPERATION

Ca. 2 – 3 Stunden

NACHBEHANDLUNG 

  1. Die erste Kontrolle nach 1 Woche, hier werden die selbstauflösenden Fäden verwendet.
  2. Nach dem Eingriff 1 Woche lang körperliche Ruhe.
  3. In den 6 Wochen nach der OP die Kompressions-BH tragen.
  4. Die volle physische Belastung nach 4 Wochen.