Zákroky

BOTULINUMTOXIN

Botox wird in der Medizin außer anderem zu Faltenglättung verwendet. Zeitweilig werden die Nervenendungen in der Applikationsstelle blockiert, wodurch die Übertragung der Nervenerregungen auf die mimische Muskulatur gehemmt wird. Dadurch kommt es zu der Glättung der Mimikfalten. Die Methode ist auch trotzdem maximal sicher und die oberflächliche Hautsensibilität wird behalten. Die häufigsten Anwendungsgebiete sind Stirn, die Längsfalten an der Glabella (die Zornfalten) und der Augenbereich. Zu der Tieffaltenkorrektur – Faltenunterspritzung  wird eine Kombination von Botulinumtoxin und Hyaluronsäure verwendet.

 

Zur der Applikation wird eine sehr dünne Spritze verwendet, was den schmerzlosen Verlauf der ganzen Prozedur sichert. Die Botoxbehandlungen dürfen nicht bei Schwangeren und in der Stillzeit durchgeführt werden, das gilt auch für die Personen mit den Nervenmuskelerkrankungen Myasthenia gravis, mit den Blutgerinnungsstörungen, mit den
Entzündungen in den betroffenen Stellen, weiterhin bei der Einnahme von Antibiotikum, ggf. Herzarhythmiemedikamente.

KLINIKAUFENTHALT

ambulanter Eingriff

ANESTHÄSIE

Lokale Anästhesie mit der Betäubungssalbe

OPERATIONSDAUER

Ca. 5 – 10 Minuten

NACHBEHANDLUNG

  1. Leichte Rötungen und Schwellungen verschwinden bis 1 – 3 Stunden nach der Applikation.
  2. Nach der Applikation sich nicht hinlegen und nicht nach vorne beugen, die betroffenen Stellen nicht reiben und kratzen.
  3. Eine Woche nach der Applikation nicht das Solarium, die  Kosmetik oder die Gesichtsmassage besuchen.
  4. Die Wirkung zeigt sich bis 3 Tage und völlig bis 2 Wochen.
  5. Die Wirkung verbleibt nach dem ersten Eingriff ca. 3 Monate, nach dem zweiten Eingriff ca. 6 Monate, nach dem dritten Eingriff 9 Monate.
  6. Ausnahmsweise können in den Stichstellen kleine Blutergüsse entstehen, die sich innerhalb von paar Tagen zurückbilden.

STAV PRED A PO OPERÁCIÍ

ZAUJAL VÁS TENTO ZÁKROK?

Kontaktieren Sie mich